Ab 15.11.2016 Neu

 

 

 

Schmerztherapie bei Faszien-Problemen

 

 

 

 

 

Chronische Schmerzen belasten viele Menschen. Besonders schlimm ist es, wenn keine Ursache der Schmerzen gefunden werden kann. Doch nicht immer sind Knochen, Muskeln oder Organe für die Beschwerden verantwortlich. Bei Schmerzen wird zunehmend die Rolle des Bindegewebes diskutiert. Von der Schulmedizin lange als bloßes "Füllmaterial" abgetan, gewinnt das faszinierende Gewebe unter unserer Haut immer mehr an Bedeutung.

 

 

 

 

Was sind Faszien?

Faszien umhüllen und stützen als Netzwerk alle Muskeln und Organe. Sie schützen die Muskeln vor Verletzungen, unterstützen den Körper bei der Fortbewegung, enthalten Lymphflüssigkeit und viele Nervenenden. Sie nehmen Schmerzen wahr und schicken Informationen über Bewegungen und Organfunktionen ans Gehirn. Sind die Faszien gesund, liegen sie in geordneter, entspannter Struktur, halten unseren Körper innerlich zusammen und übertragen die Kraft der Muskeln.

 

 

 

 

Mit Faszientherapie und -training kann den Beschwerden entgegen gewirkt werden: Verspannungen lösen sich auf, akute und chronische Schmerzen verschwinden, ein neues Gefühl von Beweglichkeit, Leichtigkeit und Stabilität entsteht!

Weiterer positiver Effekt: Faszientherapie hilft bei der Regeneration nach dem Sport.